Porträtshooting on location - upcycling II

fotoshooting schrottplatz portrait1

Im 2. Teil geht es nicht so sehr um Schmuck, sondern um upcycelte Klamotten und die Künstlerin.

Gerade hinter solch einem interessanten Produkt mit einer bestimmten Philosophie, steht ein Mensch, der sich zeigen muss. Da Sabine Kluge-Schwarz vorallem Seminare und worshops gibt, ist es für potentielle Teilnehmer sehr schön, schon einen Erstkontakt über die Fotos auf der webseite aufzubauen. Als webdesigner rate ich immer allen Kunden, unbedingt Fotos von sich auf die Seite zu bringen, auch wenn sie sich selber nicht sehen mögen. Ich kann das sehr gut nachvollziehen, da ich auch zu der Spezies gehöre, aber die Chance kontaktiert zu werden, ist mit einem Foto auf der Seite um ein vielfaches höher und ich stelle als Fotograf immer wieder fest, wie schön alle aussehen. Die Augen strahlen und lassen einen kleinen Blick in die Persönlichkeit.

Für ein besonderes Produkt brauchten wir eine besondere Location, die die Künstlerin von erneutes-upcycling selber aussuchte. Der Schrottplatz war eine gute Idee – eine wunderbare und passende Location.

Es war dann doch sonniger, als vorrausgesagt, was aber ausnahmsweise nicht schlimm war. Bei diesem Thema waren Schattenwürfe und stärkere Kontraste passend, da es ja auch eine krasse Location war mit dem krassen Thema „Schmuck aus Müll“.

Mit Reflektor und einigen Schattenplätzen bekamen wir aber auch gleichmäßig ausgeleuchtete Fotos geschossen. Es war ein super lustiges Shooting, da die Kreativität verdoppelt wurde und jeder so seine Ideen einbrachte. Mein Stabilisator konnte meine Lachanfälle kaum noch abfangen. Die Objektivhersteller sollten mal über einen starken Anti-Lach-Stabilisator nachdenken.

Porträts mache ich meistens mit einem Teleobjektiv um die 85 mm, was ja den Hintergrund sehr schön freistellt und somit nicht vom Porträtierten ablenkt.
Diesmal sollte aber sehr viel mehr mit aufs Bild, so dass ich viel um die 50 mm aufnahm. Ich konnte aber dennoch mit dem Tele fotografieren, weil genügend Platz nach Hinten vorhanden war.

Also, immer Augen auf, bei der Locationwahl. Die Welt ist voll mit schönen, verrückten und interessanten Orten als Fotohintergrund.

fotoshooting schrottplatz bonn1    fotoshooting schrottplatz bonn2

fotoshooting schrottplatz portrait2

fotoshooting schrottplatz bonn3    fotoshooting schrottplatz bonn4

fotoshooting schrottplatz bonn5   fotoshooting schrottplatz bonn6

fotoshooting schrottplatz portrait3

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

fotoyeh
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd