Reise­fo­tografie Südfrankreich

fotoyeh suedfrankreich bergdorf

Wenn man auf Reisen gute Fotos machen möchte, dann sollte man mor­gens und abends am besten alleine unter­wegs sein.

Das Licht ist bekan­nter­maßen das beste mit der tief­ste­hen­den Sonne und man kann die tollen Gegen­lich­tauf­nah­men machen. Die Umwelt, egal ob Architek­tur oder Land­schaft, wird in ein tolles Licht getaucht und die Far­ben wirken fan­tastisch satt. Die starken Kon­traste schwinden.

Dies hatte ich in den paar Tagen lei­der nicht geschafft und ich ver­stehe jeden, der auch diese guten Vorsätze hat und dann doch mit quän­gel­nden Begleiter tagsüber fotografiert.

Man kann natür­lich auch am Tag nette Fotos machen, aber sie sind dann doch eher doku­men­tarisch, was aber auch einen bes­timmten Charme hat.

fotoyeh bergdorffotoyeh makarones

In Süd­frankre­ich habe ich ja immer das Gefühl, die Zeit ist ste­hen geblieben, was ich mit den näch­sten bei­den Bildern aus­drücken möchte.

fotoyeh alte uhrfotoyeh kakteen dach

Ja, Frankre­ichs Süden ist ein­fach nur schön. Ich kann es nicht in Worte fassen. Die Architek­tur, die alten ver­winkel­ten Bergdör­fer und ihre Märkte, das Meer und der hüb­sche Fis­cherort St. Tropez, den ich nun lei­der nur im Regen ken­nen­ler­nen durfte. Dem näch­sten Bild sieht man das nicht mal so an, aber das liegt nur an der Bildbearbeitung.

st tropez2

st tropez3

st tropez

fotoyeh
Our website is protected by DMC Firewall!