Makro­fo­tografie in der Natur

Anlässlich eines Fotokurses in ein paar Tagen im Bon­ner botanis­chen Garten war ich heute dort, um die momen­tane Veg­e­ta­tion zu checken.

Ja, was soll ich sagen, sie ist üppig und steht bereit für wun­der­schöne Fotos.

Wobei ich per­sön­lich alte ver­welkte Blät­ter fast foto­gener finde als die wun­der­schö­nen bun­ten Blüten. Ich bin ein Fan von fil­igra­nen Blu­men, Gräsern und inter­es­san­ten Struk­turen. Ich freue mich auf den Grund­la­genkurs mit dem Thema Makro– und Nah­fo­tografie in der Natur. Diese kann man tat­säch­lich fast über­all durch­führen, denn auch am Straßen­rand und vie­len unschö­nen Plätzen gedeiht Grün durch Pflaster­steine und Mauer­ritzen. Aber wir wollen es ja auch ein biss­chen hüb­sch um uns haben, weshalb wir im Fotokurs den botanis­chen Garten durchforsten.

Hier nun ein paar Inspi­ra­tio­nen von heute. Es ist so schön, dass Früh­ling ist.

fotoyeh
DMC Firewall is a Joomla Security extension!