Pro­duk­t­fo­tografie — upcy­cling I

fotoyeh upcycling produkfotografie1

Für die ganz beson­dere Firma erneutes-​upcycling ergab es sich, dass ich in diesem Jahr gle­ich 3 kleine Shoot­ings in Auf­trag bekam.

Es ging los mit Pro­duk­t­fo­tografie des Schmucks der Kün­st­lerin Sabine Kluge-​Schwarz, die mit viel Kreativ­ität und Lei­den­schaft, aus alten, zum Weg­w­er­fen ver­don­nerten Gegen­stän­den, wun­der­schö­nen einzi­gar­ti­gen Schmuck her­stellt. Man mag es kaum glauben, was aus alten Fahrrad­schläuchen, Knöpfen, Com­put­er­schrott und bun­ten Papieren so alles entste­hen kann.

Die Nach­haltigkeit, Indi­vid­u­al­ität, die Schöp­fung schöner Dinge aus Aus­rang­iertem und das forciert Unper­fekte in ihren Pro­duk­ten wollte ich gerne zum Aus­druck bringen.

Hirsch Hein­rich, der ja fast alles tra­gen kann und eine alte Holz­palette soll­ten auf unter­schiedliche Weise die Natur anklin­gen lassen, aus der ja nun all unsere Resourcen kom­men – egal ob alt oder neu. Natür­lich ist Hein­rich alles andere als umweltscho­nungs­gerecht, aber in der Wer­bung geht es nun mal nicht ohne Pro­voka­tion – stimmt nicht – aber ich mag gerne Pro­voka­tion im Bild.

Das Licht­setup wählte ich beson­ders ein­fach, da ich einen kleinen hellen Raum zur Ver­fü­gung hatte und mit dem indi­rek­ten Licht des Auf­steck­blitzes arbeiten kon­nte. Abge­se­hen von Hein­rich gab es auch keine spiegel­nden Flächen, so dass großflächige weiße Wände rund um das Pro­dukt nicht aufgestellt wer­den mussten.

Wegen der Spiegelun­gen in Hein­rich dachte ich über einen aufwändi­geren Auf­bau nach, aber das wäre zu per­fekt für die forciert unper­fekte Kunst gewesen.

Achtet aber bei euren Pro­duk­t­fo­tos darauf, dass ihr keine oder nur leichte unbe­deu­tende Spiegelun­gen im Pro­dukt seht. Ein Lichtzelt für kleine Pro­dukte ist die ein­fach­ste Lösung. Wenn es sich um größere Artikel han­delt, dann nehmt große Sty­ro­por­plat­ten, weiße Laken etc.

Pro­duk­t­fo­tografie macht man meis­tens vom Sta­tiv. Ger­ade wenn man Pro­dukte für einen Kat­a­log am laufenden Band pro­duziert, dann ist es sehr hil­fre­ich, wenn ein­mal der per­fekte Nei­gungswinkel der Kam­era und das Licht eingestellt wur­den, dies auch beizube­hal­ten und eine klare ruhige Linie unter den Pro­duk­ten zu schaffen.

In diesem Falle war es nicht notwendig und ohne Sta­tiv läuft die Ses­sion kreativer und flüs­siger. Licht war ja genü­gend vorhan­den und je nach­dem, wenn notwendig, stellte ich noch einen Sil­ber­reflek­tor auf, um noch gle­ich­mäßiger auszuleuchten. Für Pro­dukt– und Food­fo­tografie benutze ich übri­gens ganz oft die Sty­ro­por­plat­ten aus dem Bau­markt, die an der Wand hin­ter der Heizung ange­bracht wer­den. Diese haben eine weiße und eine sil­berne Fläche. Ihr könnt 2 Plat­ten mit Kle­be­band zusam­men­kleben, damit man sie wie ein Buch aufk­lap­pen kann und so ste­hen sie per­fekt neben dem Pro­dukt. Die run­den 5 in 1 Refk­lek­toren sind zwar toll für unter­wegs, aber ste­hen tun sie nicht, weshalb die Selb­st­bau­vari­ante in diesem Fall besser ist.

fotoyeh upcycling produkfotografie2

fotoyeh upcycling bonn1fotoyeh upcycling bonn2

fotoyeh upcycling produkfotografie3

fotoyeh upcycling produkfotografie4

fotoyeh upcycling produkfotografie5

fotoyeh upcycling bonn3fotoyeh upcycling bonn4

fotoyeh upcycling produkfotografie7

fotoyeh upcycling produkfotografie6

fotoyeh upcycling produkfotografie8

Das dritte Shoot­ing war für die Sem­i­nar­be­wer­bung und zählt zur doku­men­tarischen Fotografie. In diesem Falle war das Shoot­ing on Loca­tion, mit­ten drin im Upcygling­prozess und ich benutzte einen ent­fes­sel­ten Auf­steck­blitz in einer Soft­box und einen Auf­steck­blitz auf der Kam­era, der indi­rekt über die Rück­wand aufhellte. Blitz auf Kam­era war der Mas­ter und der ent­fes­selte in der Soft­box der Slave. Somit kon­nte ich also auch in dem recht dun­klen Innen­raum mit ISO 100 fotografieren und alles war schön gle­ich­mäßig ausgeleuchtet.

Sabine Kluge-​Schwarz stellt näm­lich nicht nur Upcycling-​Kunst her, son­dern ver­mit­telt ihr geballtes Wis­sen in den unter­schiedlich­sten Work­shops für Kinder, Unternehmen, Fam­i­lien etc. Ter­mine für Plus Size Upcy­cling Fash­ion Work­shops 2016 und mehr findet ihr aktuell auf ihrer Seite www​.erneutes​-upcy​cling​.de.

Hier ein paar Impres­sio­nen vom Herstellungsprozess.

fotoyeh upcycling bonn5fotoyeh upcycling bonn6

fotoyeh upcycling produkfotografie10

fotoyeh upcycling bonn7fotoyeh upcycling bonn8

fotoyeh upcycling produkfotografie9

Und so sieht es dann getra­gen aus.

fotoyeh upcycling produkfotografie11

fotoyeh
Our website is protected by DMC Firewall!