1. AGB für webseite

  2. AGB für Fotoworkshops


1. All­ge­meine Nutzungs­be­din­gun­gen für webseite

1. Infor­ma­tio­nen zum Urheberrecht

Alle Infor­ma­tio­nen dieser Web-​Seite wer­den wie angegeben ohne Anspruch auf Richtigkeit, Voll­ständigkeit oder Aktu­al­ität zur Ver­fü­gung gestellt.
Wenn nicht aus­drück­lich ander­weitig in dieser Pub­lika­tion zu ver­ste­hen gegeben, und zwar in Zusam­men­hang mit einem bes­timmten Auss­chnitt, einer Datei, oder einem Doku­ment, ist jed­er­mann dazu berechtigt, dieses Doku­ment anzuse­hen, zu kopieren, zu drucken und zu verteilen, unter den fol­gen­den Bedin­gun­gen:
Das Doku­ment darf nur für nichtkom­merzielle Infor­ma­tion­szwecke genutzt wer­den. Jede Kopie dieses Doku­ments oder eines Teils davon muss diese urhe­ber­rechtliche Erk­lärung und das urhe­ber­rechtliche Schutzze­ichen des Betreibers enthal­ten. Das Doku­ment, jede Kopie des Doku­ments oder eines Teils davon dür­fen nicht ohne schriftliche Zus­tim­mung des Betreibers verän­dert wer­den. Der Betreiber behält sich das Recht vor, diese Genehmi­gung jed­erzeit zu wider­rufen, und jede Nutzung muss sofort eingestellt wer­den, sobald eine schriftliche Bekan­nt­machung seit­ens des Betreibers veröf­fentlicht wird.

2. Ver­tragliche Zusicherun­gen und Verzichterklärungen

Die Betreiber übernehmen kein­er­lei Gewähr für Richtigkeit der enthal­te­nen Infor­ma­tio­nen, Ver­füg­barkeit der Dien­ste, Ver­lust von auf fotoyeh abge­spe­icherten Daten oder Nutzbarkeit für irgen­deinen bes­timmten Zweck.
Die Betreiber haften auch nicht für Folgeschä­den, die auf einer Nutzung des Ange­botes beruhen.
Soweit ein Haf­tungsauss­chluss nicht in Betra­cht kommt, haften die Betreiber lediglich für grobe Fahrläs­sigkeit und Vor­satz. Pro­dukt– und Fir­men­na­men sind Marken der jew­eili­gen Eigen­tümer und wer­den auf diesen Seiten auss­chließlich zu Infor­ma­tion­szwecken einge­setzt.
Diese Pub­lika­tion kön­nte tech­nis­che oder andere Unge­nauigkeiten enthal­ten oder Schreib-​/​Tippfehler. Von Zeit zu Zeit wer­den der vor­liegen­den Infor­ma­tion Änderun­gen hinzuge­fügt; diese Änderun­gen wer­den in neuen Aus­gaben der Pub­lika­tion einge­fügt. Der Betreiber kann jed­erzeit Verbesserun­gen und/​oder Verän­derun­gen an den Ange­boten vornehmen, die in dieser Pub­lika­tion beschrieben werden.

3. Mei­n­ungsäußerun­gen bei Kommentaren

Auf­grund der sich ständig verän­dern­den Inhalte bei Kom­mentaren ist es dem Betreiber nicht möglich, alle Beiträge lück­en­los zu sichten, inhaltlich zu prüfen und die unmit­tel­bare aktive Kon­trolle darüber auszuüben. Es wird keine Ver­ant­wor­tung für den Inhalt, die Kor­rek­theit und die Form der eingestell­ten Beiträge übernommen.

3a. Spezielle Bes­tim­mungen für angemeldete Nutzer

Mit der Anmel­dung bei fotoyeh erk­lärt sich der Nutzer — nach­fol­gend »Mit­glied« gegenüber dem Betreiber mit fol­gen­den Nutzungs­be­din­gun­gen ein­ver­standen:
Mit­glieder, die sich an Diskus­sions­foren und Kom­mentaren beteili­gen, verpflichten sich dazu,

1. Sich in Ihren Beiträ­gen jeglicher Belei­di­gun­gen, straf­barer Inhalte, Pornogra­phie und grober Aus­druck­sweise zu enthalten,

2. Die alleinige Ver­ant­wor­tung für die von ihnen eingestell­ten Inhalte zu tra­gen, Rechte Drit­ter (ins­beson­dere Marken-​, Urhe­ber– und Per­sön­lichkeit­srechte) nicht zu ver­let­zen und die Betreiber von »Foto­daten­bank — fotoyeh« von durch ihre Beiträge aus­gelösten Ansprüchen Drit­ter voll­ständig freizustellen.

3. Weder in Foren noch in Kom­mentaren Wer­bung irgendwelcher Art einzustellen oder Foren und Kom­mentare zu irgen­deiner Art gewerblicher Tätigkeit zu nutzen. Ins­beson­dere gilt das für die Veröf­fentlichung von »0900«-Rufnummern zu irgen­deinem Zweck.

Es besteht kein­er­lei Anspruch auf Veröf­fentlichung von ein­gere­ichten Kom­mentaren oder Foren­beiträ­gen. Die Betreiber von »Foto­daten­bank — fotoyeh« behal­ten sich vor, Kom­mentare und Foren­beiträge nach eigenem Ermessen zu edi­tieren oder zu löschen. Bei Ver­let­zun­gen der Pflichten unter 1), 2) und 3) behal­ten sich die Betreiber ferner vor, die Mit­glied­schaft zeitlich begrenzt zu sper­ren oder dauernd zu löschen.

4. Ein­re­ichen von Beiträ­gen und Artikeln

Soweit das Mit­glied von der Möglichkeit Gebrauch macht, eigene Beiträge für redak­tionellen Teil von »fotoyeh« einzure­ichen, gilt Fol­gen­des:
Voraus­set­zung für das Posten eigener Beiträge ist, dass das Mit­glied seinen voll­ständi­gen und kor­rek­ten Vor– und Nach­na­men in sein »fotoyeh« — Benutzer­pro­fil einge­tra­gen hat oder nach dem Ein­re­ichen des Artikels dort ein­trägt. Mit dem dort einge­tra­ge­nen Namen wird der ein­gere­ichte Beitrag bei Veröf­fentlichung (öffentlich) gekennze­ich­net.
Das Mit­glied gibt für alle Beiträge, die von ihm oder ihr zukün­ftig auf »Foto­daten­bank — fotoyeh« ein­gere­icht wer­den, fol­gende Erk­lärun­gen ab:

1. Das Mit­glied ver­sichert, das die ein­gere­ichten Beiträge frei von Rechten Drit­ter, ins­beson­dere Urheber-​, Marken– oder Per­sön­lichkeit­srechten sind. Dies gilt für alle ein­gere­ichten Beiträge und Bildwerke.

2. Das Mit­glied räumt den Betreibern von »fotoyeh« ein uneingeschränk­tes Nutzungsrecht an den ein­gere­ichten Beiträ­gen ein. Dieses umfasst die Veröf­fentlichung im Inter­net auf »fotoyeh« sowie auf anderen Inter­net­servern, in Newslet­tern, Print­me­dien und anderen Publikationen.

3. Ein­gere­ichte Beiträge wer­den auf Ver­lan­gen des Mit­gliedes per Email an die Adresse des Web­mas­ters wieder gelöscht bzw. anonymisiert. Die Löschung bzw. Anonymisierung erfolgt inner­halb von 7 Tagen nach der Mit­teilung. Für Folgeschä­den, die dem Mit­glied aus der ver­späteten Löschung des Beitrages entste­hen haften die Betreiber nur insoweit, als sie nicht auf einer Pflichtver­let­zung des Mit­gliedes (oben unter 1), 2) und 3) ) und soweit sie darüber hin­aus auf grobem Ver­schulden oder Vor­satz der Betreiber von »Foto­daten­bank — fotoyeh« beruhen. Wir weisen in diesem Zusam­men­hang aus­drück­lich darauf hin, dass »Foto­daten­bank — fotoyeh« regelmäßig von Such­maschi­nen index­iert wird, und dass wir keinen Ein­fluss darauf haben, ob, wo und wie lange bei uns veröf­fentlichte Beiträge möglicher­weise auch nach Löschung bei »Foto­daten­bank — fotoyeh« in Daten­banken von Such­maschi­nen und Webkat­a­lo­gen gespe­ichert wer­den und abruf­bar sind.

4. Es besteht kein­er­lei Anspruch auf Spe­icherung, Veröf­fentlichung oder Archivierung der ein­gere­ichten Beiträge. Die Betreiber behal­ten sich vor, ein­gere­ichte Beiträge ohne Angabe von Grün­den nicht zu veröf­fentlichen, vor Veröf­fentlichung zu edi­tieren oder nach Veröf­fentlichung nach freiem Ermessen wieder zu löschen.

5. Durch die Veröf­fentlichung ein­gere­ichter Beiträge entste­hen kein­er­lei Vergü­tungsansprüche (Hon­o­rare, Lizen­zge­bühren, Aufwen­dungsentschädi­gun­gen oder ähn­liches) des Mit­gliedes gegenüber »fotoyeh«. Die Mitar­beit ist ehre­namtlich (unentgeltlich).

5. Erk­lärung zum Daten­schutz (Pri­vacy Policy)

Sofern inner­halb des Inter­ne­tange­botes die Möglichkeit zur Eingabe per­sön­licher oder geschäftlicher Daten genutzt wird, so erfolgt die Preis­gabe dieser Daten seit­ens des Nutzers auf aus­drück­lich frei­williger Basis. Die Inanspruch­nahme unseres Dien­stes ist — soweit tech­nisch möglich und zumut­bar — auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseu­do­nyms ges­tat­tet. Weit­ere wichtige Infor­ma­tio­nen zum Thema Daten­schutz finden sich in unserer Erk­lärung zum Daten­schutz (Pri­vacy Policy).

6. Reg­istrierung und Passwort

Der Benutzer ist verpflichtet, die Kom­bi­na­tion Benutzername/​Passwort ver­traulich zu behan­deln und nicht an Dritte weit­erzugeben. Bei Ver­dacht auf Miss­brauch der Zugangs­daten ist der Betreiber zu informieren.

7. Hin­weis gemäß Teledienstgesetz

Für Inter­net­seiten Drit­ter, auf die die dieses Ange­bot durch sog. Links ver­weist, tra­gen die jew­eili­gen Anbi­eter die Ver­ant­wor­tung. Der Betreiber ist für den Inhalt solcher Seiten Drit­ter nicht ver­ant­wortlich. Des Weit­eren kann die Web-​Seite ohne unser Wis­sen von anderen Seiten mit­tels sog. Links angelinkt wer­den. Der Betreiber übern­immt keine Ver­ant­wor­tung für Darstel­lun­gen, Inhalt oder irgen­deine Verbindung zu dieser Web-​Seite in Web-​Seiten Drit­ter. Für fremde Inhalte ist der Betreiber nur dann ver­ant­wortlich, wenn von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidri­gen oder straf­baren Inhalt) pos­i­tive Ken­nt­nis vor­liegt und es tech­nisch möglich und zumut­bar ist, deren Nutzung zu ver­hin­dern. Der Betreiber ist nach dem Tele­di­en­st­ge­setz jedoch nicht verpflichtet, die frem­den Inhalte ständig zu überprüfen.

Rechtswirk­samkeit

Diese All­ge­meinen Nutzungs­be­din­gun­gen beziehen sich auf fotoyeh.
Sofern Teile oder einzelne For­mulierun­gen dieses Textes der gel­tenden Recht­slage nicht, nicht mehr oder nicht voll­ständig entsprechen soll­ten, bleiben die übri­gen Teile des Doku­mentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

2. All­ge­meine Geschäfts­be­din­gun­gen für Fotoworkshops

1. All­ge­meines

1.1. fotoyeh work­shops sind Fort­bil­dungsver­anstal­tun­gen und wen­den sich an alle fotografisch inter­essierten Per­so­nen. In diesem Rah­men wird, abhängig von der gebuchten Ver­anstal­tung, fototech­nis­ches Wis­sen in The­o­rie und Praxis vermittelt.

2. Ange­bote und Preise

2.1. Alle durch fotoyeh work­shops veröf­fentlichten Ange­bote über Ter­mine und Durch­führung von Work­shops und Fotor­eisen sind freibleibend und nicht auszuschließende Fehler oder Irrtümer in den Ange­boten bleiben vor­be­hal­ten.
Die Preise enthal­ten keine MwSt. nach § 19 Kleinunternehmerschaft.

3. Anmel­dung und Zahlungsbedingungen

3.1. Mit der Work­shopan­mel­dung auf der fotoyeh Web­seite, per E-​Mail oder tele­fonisch unter 022882385064 akzep­tiert der Teil­nehmer diese All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen (AGB).

3.2. Durch die Online Buchung oder Reservierung kommt ein Ver­trag über die Teil­nahme an dem gewählten Work­shop auf Grund­lage dieser AGB zwis­chen fotoyeh work­shops und dem Anmelden­den zus­tande. Der Buchende erhält unmit­tel­bar nach Absenden der Buchung eine Buchungs­bestä­ti­gung an die in der Anmel­dung angegebene E-​Mailadresse. Es obliegt dem Buchen­den sicherzustellen, dass der Zugang der E-​Mail nicht durch elek­tro­n­is­che Maß­nah­men ver­hin­dert wird.

3.3. Der Teil­nehmer hat die Work­shopge­bühren bere­its zum Zeit­punkt seiner Anmel­dung zu zahlen, um seine Buchung zu bestäti­gen. Andern­falls kann sie nicht verbindlich bestätigt wer­den. Sobald fotoyeh work­shops den Zahlung­sein­gang fest­stellt, erhält der Teil­nehmer eine E-​Mail mit einer entsprechen­den Bestä­ti­gung. Dies gilt, soweit in der Work­shopbeschrei­bung oder in den Bemerkun­gen zu den Zahlungsarten keine ander­sweiten Angaben gemacht werden.

3.4. Ist ein Work­shopter­min aus­ge­bucht, hat der Teil­nehmer die Möglichkeit, sich auf die Inter­essen­ten­liste einzu­tra­gen. Sobald ein Platz frei wird, rückt der jew­eils Erste der Liste nach, eine Infor­ma­tion darüber erfolgt umge­hend per E-​Mail. Eine erneute Buchung wird sodann tele­fonisch mit dem fotoyeh work­shops durchge­führt. Die Ein­tra­gung in eine Inter­essen­ten­liste ist unverbindlich, bis eine erneute Anmel­dung durchge­führt wurde.

3.5. Bei Reise­work­shops, die in Koop­er­a­tion mit einem Rei­sev­er­anstal­ter durchge­führt wer­den, gel­ten die All­ge­meinen Geschäfs­be­din­gun­gen (AGB), also auch die Reise-​, Zahlungs-​, und Stornobe­din­gun­gen des Rei­sev­er­anstal­ters. Die Buchung wird wirk­sam mit dem Zugang der Buchungs­bestä­ti­gung des Reiseveranstalters.

4. Teil­nahme und Teilnahmeausschluss

4.1. Ein Work­shop hat immer eine max­i­male und eine min­i­male Teil­nehmerzahl. Die Anzeige der freien Plätze erfolgt online. Sollte die Anzeige der freien Plätze fehler­haft sein, tritt fol­gende Ver­fahrensweise in Kraft: Sollte die max­i­male Teil­nehmerzahl über­schrit­ten wer­den, entschei­det die zeitliche Rei­hen­folge der Anmel­dung über die Teil­nahme. Bei mehreren gle­ichzeitig einge­gan­gen Anmel­dun­gen entschei­det unter Auss­chluss des Rechtsweges das Los.

4.2. Bei Nichter­re­ichen der min­i­malen Teil­nehmerzahl behält sich fotoyeh work­shops die Möglichkeit der Absage bis 3 Tage vor dem Work­shopter­min vor. Gezahlte Gebühren wer­den dann erstat­tet. Die Min­dest­teil­nehmerzahl ist abhängig vom Workshop.

4.3 fotoyeh work­shops behält sich das Recht vor, Teil­nehmer auf­grund von groben Fehlver­hal­ten vom Work­shop auszuschließen oder eine Work­shop wegen grobem Fehlver­hal­ten eines oder mehrer Teil­nehmer vorzeitig zu been­den. fotoyeh work­shops Foto-​Trainer steht es frei, einzelne Per­so­nen infolge dieses Ver­hal­ten vom laufenden Work­shop auszuschließen, wobei die Kurs­ge­bühr nicht erstat­tet wird. Sofern dieser Auf­forderung nicht Folge geleis­tet wird, kann ein Work­shop abge­brochen und die Summe aller gezahlten Kurs­ge­bühren der Per­son in Rech­nung gestellt wer­den, die dafür ver­ant­wortlich ist. Dies gilt auch für Indi­vid­ual– oder Business-​Workshops.

5. Stornobe­din­gun­gen

5.1. Die Stornierung der Teil­nahme ist mit einer Wider­rufs­frist von 14 Tagen möglich und erfordert die Schrift­form, dies erfolgt per Brief an Bernadett Yehdou, Schultheißstr. 18, 53225 Bonn, oder als E-​Mail an Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!. Es gilt das Datum des Poststempels.

5.2. Wurde ein öffentlicher Kurs gebucht, ist eine kosten­lose Stornierung bis 2 Wochen vor Work­shop­be­ginn ohne Nen­nung von Grün­den möglich. Es wird die volle Kurs­ge­bühr in Form eines Wertgutscheins erstat­tet.
Erfolgt die Stornierung mit einer Frist von weniger als 2 Wochen, bei mehrtägi­gen Work­shops weniger als 24 Werk­ta­gen vor dem Work­shopter­min, wer­den 50% der Kurs­ge­bühr in Form eines Wertgutscheins erstat­tet.
Wurde ein Privat-​Workshop (Privat-​Training, Business-​Training, 1:1 Coach­ing) gebucht, wird dies indi­vidu­ell aus­gear­beitet und organ­isiert. In diesem Fall ist eine kosten­lose Stornierung nicht möglich.

5.3 Die Auszahlung eines Wertgutschein-​Guthabens ist nicht möglich. Der Teil­nehmer darf einen Ersatzteil­nehmer für seinen Kurs, an dem er nicht teil­nehmen kann, nennen.

5.4. fotoyeh work­shops kann einen Work­shop kurzfristig stornieren, wenn der Trainer durch Krankheit oder Unfall ver­hin­dert ist und kein geeigneter Ersatz­trainer zur Ver­fü­gung steht. Auch kann ein Work­shop abge­sagt wer­den, weil äußere Umstände dies erfordern (Wet­terbe­din­gun­gen, Loca­tion ist nicht anfahrbar, etc.). In diesem Falle wie auch im Falle einer reg­ulären Stornierung (nicht aus­re­ichende Teil­nehmer­an­zahl) hat der Teil­nehmer keinen Anspruch auf die Erstat­tung ent­standener Reisekosten oder son­stiger Kosten, die mit der Teil­nahme in Verbindung ste­hen. Dem Teil­nehmer wird jedoch die tat­säch­lich gezahlte Work­shopge­bühr inner­halb von 2 Wochen per Über­weisung erstattet.

5.5. Eine Umbuchung ist bis 14 Tage vor der Ver­anstal­tung kosten­frei möglich. Bei einer späteren Umbuchung fallen Kosten an. Bei 814 Tagen fällt eine Umbuchungs­ge­bühr von 18,-€ und bei 4 bis 7 Tagen fällt eine Umbuchungs­ge­bühr von 23,- € an.

6. Leis­tung­sum­fang

6.1. Die Teil­nah­mege­bühr bein­hal­tet die in der Workshop-​Beschreibung angegebe­nen Leis­tun­gen. Kosten für Anreise, Über­nach­tung, Verpfle­gung, Parkge­bühren und weit­ere der­ar­tige Kosten sind nicht in der Work­shopge­bühr enthal­ten, sofern dies nicht aus­drück­lich im Work­shopange­bot angegeben ist.

6.2. Kurzfristige Änderun­gen des Inhaltes oder des Umfangs des Work­shops auf­grund tech­nis­cher Änderun­gen oder wit­terungs­be­d­ingte Anpas­sun­gen im Ablauf kön­nen ohne vorherige Zus­tim­mung des Teil­nehmers vorgenom­men wer­den. Hier­aus entsteht kein Anspruch auf Stornierung oder Preis­min­derung, sofern das Ziel des Work­shops nicht wesentlich bee­in­flusst wird.

7. Nutzungsrechte

7.1. Der gesamte Inhalt der Work­shops unter­liegt dem Schutz des Urhe­ber­rechts, dem gewerblichen Rechtschutz und anderen Geset­zen zum Schutz des geisti­gen Eigen­tums. Die Infor­ma­tio­nen dür­fen auss­chließlich zum per­sön­lichen Gebrauch ver­wen­det wer­den. Jede andere Nutzung, ins­beson­dere Vervielfäl­ti­gung, Über­tra­gung, Über­las­sung, Ver­bre­itung, Verän­derung, Neu­veröf­fentlichung oder Präsen­ta­tion, auch auszugsweise, ist aus­drück­lich ver­boten und wird rechtlich ver­folgt. Sie kann nur mit schriftlicher Genehmi­gung der fotoyeh work­shops erfol­gen. Einige Unter­richts­ma­te­ri­alien enthal­ten Bilder, deren Rechte von Drit­ten nur zur Nutzung im Rah­men der Work­shops erwor­ben wurden.

7.2. Alle im Rah­men des Work­shops erstell­ten Bilder dür­fen auss­chließlich für pri­vate oder eigen­werbliche Zwecke ver­wen­det wer­den, jegliche kom­merzielle Ver­w­er­tung ist unter­sagt. fotoyeh work­shops haftet nicht für die unrecht­mäßige Nutzung von im Workshop-​Zusammenhang erstell­ten Aufnahmen.

7.3. Steht im Rah­men des Work­shops ein Mod­ell zur Ver­fü­gung, so unterze­ich­net jeder Teil­nehmer einen Mod­el­lver­trag, in dem die Ver­w­er­tungsrechte geson­dert vere­in­bart wer­den. Sofern dieser Ver­trag nicht unterze­ich­net wird, finden hier auch 7.1 und 7.2 Anwendung.

7.4. Der Teil­nehmer erk­lärt sich damit ein­ver­standen, dass doku­men­tarische Auf­nah­men des Work­shops von fotoyeh work­shops zu Wer­bezwecken veröf­fentlicht wer­den, auf denen der Teil­nehmer sicht­bar sein kann. Vom Teil­nehmer zur Ver­fü­gung gestellte Auf­nah­men dür­fen eben­falls für Wer­bezwecke ver­wen­det wer­den. Hier­aus entste­hen kein­er­lei Ansprüche der abge­bilde­ten Per­so­nen oder des Urhebers.

8. Haf­tung

8.1. Die Teil­nahme am Work­shop erfolgt auf eigene Gefahr.

8.2 fotoyeh work­shops haftet nicht für Schä­den die durch Teil­nehmer oder den Trainer an der eige­nen Aus­rüs­tung entste­hen, sofern weder Vor­satz noch grobe Fahrläs­sigkeit nachgewiesen wer­den kann.

9. Stel­lung von Leihgeräten

9.1. Bei der Anmel­dung hat der Teil­nehmer bei manchen Work­shops die Möglichkeit, Lei­hgeräte zu bestellen. Diese wer­den im Rah­men der Ver­füg­barkeit für den Work­shop­tag ggf. zur Benutzung durch mehrere Teil­nehmer zur Ver­fü­gung gestellt.

9.2. Der Teil­nehmer haftet für Schä­den an den Lei­hgeräten, sofern grobe Fahrläs­sigkeit oder Vor­satz nachgewiesen wird.

Haf­tungsauss­chluss

fotoyeh work­shops bemüht sich, in den Sem­i­naren richtige Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung zu stellen, übern­immt jedoch keine Haf­tung oder Garantie für die Aktu­al­ität, Richtigkeit und Voll­ständigkeit der bere­it­gestell­ten Informationen.

Sie kön­nen Ihre Anmel­dung inner­halb von 2 Wochen ohne Angabe von Grün­den schriftlich (Brief, E-​Mail) wider­rufen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist genügt die rechtzeit­ige Absendung des Wider­rufs an oben ste­hende Adresse. Beson­dere Hin­weise Ihr Wider­ruf­s­recht erlis­cht vorzeitig, wenn zwis­chen der Anmel­dung und dem Work­shop weniger als 2 Wochen liegen oder Sie sich durch Teil­nahme am Work­shop mit der Dien­stleis­tung ein­ver­standen erklären.

Ende der Widerrufsbelehrung

fotoyeh
DMC Firewall is a Joomla Security extension!